Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege,
Schwerpunkt Persönliche Assistenz

 


 

 

+ Wie läuft die Ausbildung ab?

Dieser einjährige Bildungsgang beinhaltet Theorie- und Praxiszeiten.

Das erste Schulhalbjahr findet ausschließlich in der Schule statt.

Im zweiten Schulhalbjahr werden die Schülerinnen und Schüler nur noch an drei Tagen pro Woche in der Schule unterrichtet. An zwei anderen Tagen wird eine praktische Ausbildung in stationären, teilstationären und ambulanten Einrichtungen der Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege, der Heilerziehungspflege oder der ambulanten Pflege durchgeführt – je nachdem, wo Sie Ihren zukünftigen beruflichen Schwerpunkt sehen.

 

Unterricht

Welcher Unterricht wird erteilt?

Neben den Fachräumen zur Pflege und Hauswirtschaft nutzen wir natürlich weitere Funktionsräume wie die EDV-Räume sowie bei entsprechendem Wetter das "grüne Klassenzimmer" unserer Schule. Darüber hinaus steht unseren Schülerinnen und Schülern auch außerhalb der Unterrichtszeit ein Schülerarbeitsraum zur Verfügung.

Praktische Ausbildung

Insgesamt erfolgen in diesem Bildungsgang 320 Stunden des berufsbezogenen Lernbereichs - Praxis als praktische Ausbildung in pflegerischen und sozialpflegerischen Einrichtungen. Am Ende der schulischen Ausbildung findet eine Abschlussprüfung statt. Die schriftliche Prüfung besteht aus einer Klausurarbeit im berufsbezogenen Lernbereich - Theorie. Die praktische Prüfung besteht aus einer praktischen Aufgabe aus dem berufsbezogenen Lernbereich - Praxis.