Fachschule Heilerziehungspflege

 


 

+ Was brauche ich dafür?

Die Voraussetzungen zur Aufnahme an der Fachschule Heilerziehungspflege sind unter anderem

  1. der Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder anderer gleichwertiger Bildungsstand und

    a) der erfolreiche Besuch einer einjährigen Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege - Schwerpunkt Persönliche Assistenz

    oder

    b) eine erfolgreich abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung und der Berufsschulabschluss oder ein anderer gleichwertiger Bildungssstand

    oder

  2. eine Hochschulzugangsberechtigung und ein für die Fachrichtung einschlägiges Praktikum von 400 Zeitstunden (etwa ein 'Freiwilliges soziales Jahr')

Der Nachweis der persönlichen Zuverlässigkeit (Erweitertes Führungszeugnis § 30 BZRG) sowie der gesundheitlichen Eignung muss bei Beginn der Ausbildung vorliegen, nachdem die Bewerberin bzw. der Bewerber die Zusage eines Schulplatzes erhalten hat. Den Vordruck für die Beantragung des Führungszeugnisses sowie für den Nachweis des Immunschutzes erhalten Sie bei Zusage des Schulplatzes.