Fachschule Heilerziehungspflege

 


 

+ Wer macht Inklusion?

Wir machen Inklusion.

Zumindest dann, wenn Inklusion nicht allein als schlichte "Teilhabe" am gesellschaftlichen Ganzen betrachtet wird. Wir verstehen Inklusion als "Teil-sein". Das beinhaltet bewusstes und aktives Mitgestalten, Mitreden, Mitdenken, Mitentscheiden und Mitablehnen.

Dafür müssen Voraussetzungen geschaffen werden. Menschen müssen darin bestärkt werden, ihre Wünsche und Vorstellungen zu erkennen und zu benennen.
Andere wiederum müssen darauf aufmerksam gemacht werden, dass es diese Wünsche gibt, dass sie ihre Berechtigung haben. Dass man gemeinsam Wege finden muss, um eine Gesellschaft zu verwirklichen, in der es nicht die einen und die anderen gibt.

Das geschieht nicht von selbst. Irgendjemand muss es angehen. Und das machen Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger schon seit Jahrzehnten. Wir als Fachschule Heilerziehungspflege gestalten, organisieren und begleiten dies.